BROTBAD

DUFTENDES WÄRMEBAD MIT FRISCH GEBACKENEM BROT

Früher wurde die Restwärme des Brotbackofens genutzt, um rheumatische Beschwerden zu lindern, aber auch, um sich von bösen Gedanken und Sünden zu befreien. Heute ist das Brotbad mit seinem herrlichen Duft eine außergewöhnliche Wellness-Einrichtung.

Bein angenehmen Temperaturen von 30° bis 45° Celsius, dem einzigartigen Duft von frisch gebackenem Brot und milder, trockener Wärme lässt es sich wunderbar entspannen. In der Mitte des Brotbades steht ein Backofen, aus dem angenehmer Brotduft strömt, während die Gäste in gemütlichen, beheizten Sitzen loslassen können und von dem herrlichen Duft auch gesundheitlich profitieren. Denn: Die Sauerteigenzyme in der Raumluft haben eine besondere Wirkung auf den Körper. Der Stoffwechsel wird angeregt und die Verdauung unterstützt.

Aufgrund seiner milden Temperatur kann das Brotbad auch ideal als Ruheraum mit besonderem Flair genutzt werden – oder auch als „Vorspeise“ für nachfolgende Spa- und Wellnessbehandlungen.

Einzigartiger Mehrwert dieser Anlage: Ihre Gäste können zwischen den einzelnen Spa- und Wellnessanwendungen zwischendurch den kleinen Hunger mit dem frisch gebackenen Brot aus dem Ofen stillen.


WISSENSWERTES

Einmaliges Wohflühlbad:

Im Brotbad zu entspannen ist ein einzigartiges Erlebnis und eine außergewöhnliche Alternative zu herkömmlichen Wärmebädern oder Ruheräumen.

Ideale Einstimmung:

Da durch das Brotbad der Stoffwechsel aktiviert wird, ist jede Nachfolgebehandlung sehr effektiv. Somit ist dieses Wärmebad der perfekte Start für einen entspannenden Wellnesstag.

Einfache Reinigung und Wartung:

Die hygienischen Sitzflächen, z.B. aus hochwertigem GFK, sind leicht und schnell zu reinigen und sehr langlebig. Der Brotbackofen ist wartungsfrei.

GALERIE